Ihr Logo hier

Geschichte

seegrube
1898  Die erste urkundliche Erwähnung. Der Ölberg wurde vom Schwitzergut abgetrennt und somit der jüngste Hof in Hötting. Der erste Besitzer, Herr Johann Dollinger, legte auch den Grundstein für das Gast- und Schankgewerbe.

1914 - 1922 In dieser Zeit wurde der Ölberghof mehrmals verkauft.

22. Mai 1922 war der Tag, an dem Frau Anna Ilmer, geb. Hummer, aus  Rum, Witwe von Quirin Ilmer, den Hof erwarb. Nach einer erneuten Heirat hieß Frau Anna Ilmer jetzt Staffler.

30. Oktober 1953 übernahm Sohn Ferdinand den Hof. Er übergab am

01. März 1956 seinem Bruder Franz, verheiratet mit Anna Ilmer, geb. Ploner.

1961/62 In diesen Jahren wurde das Gut ausgebaut und um die Beherbergung erweitert.

1971 Seit diesem Jahr führt sein Sohn Quirin mit seiner Frau Erika, geb. Reheis den Betrieb.

Der Betrieb wurde im Laufe der Jahre immer weiter ausgebaut. Inzwischen verfügt der Gasthof über 22 Zimmer
und 2 Appartments.
Haus 02
um ca. 1943

Oelberg mit Opa
um ca. 1945
Innsbruck Logo
Komfortable Suite